Ebbe Kögel

Y-Burg in Stetten
Home Zur Person Vorträge Übersetzungen Journalismus Links

Hannelore Marx
Stuttgart, Riga, New York - mein jüdischer Lebensweg

Hannelore Marx, geb. Kahn, Jahrgang 1922, ist in Stuttgart geboren und aufgewachsen. Die Eltern waren Max Kahn aus Gemmingen/Baden (Gemeinde 20 km westlich von Heilbronn) und Hilda, geborene Pick, aus Stuttgart-Bad Cannstatt.

Mit dem ersten Stuttgarter Transport am 1.12.1941 wurden sie und ihre Eltern vom Killesberg aus nach Riga transportiert. Frau Marx ist eine der wenigen Überlebenden der ersten großen Deportation jüdischer BürgerInnen aus Stuttgart und Württemberg.

Bewegend aber auch humorvoll erzählt sie in ihren Lebenserinnerungen von ihrer glücklichen Jugend in Stuttgart, der Leidenszeit in den Lagern Jungfernhof, Kaiserwald und Sophienwalde, im Ghetto von Riga und im KZ Stutthof, der Befreiung durch die Rote Armee, der Auswanderung in die USA und dem sehr schwierigen Neuanfang in der Neuen Welt, zusammen mit ihrem Mann Victor Marx (ebenfalls Holocaust-Überlebender).

Das Buch erschien im November 2004 im Staudacher-Verlag Rexingen.
ISBN 3-928213-13-X
16 Euro


nach oben


Zur Person

Dozent für Regionalgeschichte
Übersetzer
Journalist





Hannelore Marx: Stuttgart, Riga, New York - mein jüdischer Lebensweg






Impressum

Eberhard Kögel
Heidenäcker 1
71394 Stetten/Remstal
Tel. 07151/368806
E-Mail:


Erstellt von:
comperfect®