Ebbe Kögel

Y-Burg in Stetten
Home Zur Person Vorträge Übersetzungen Journalismus Links

Verschleppt, versklavt, verbannt
ZwangsarbeiterInnen und Kriegsgefangene im Unteren Remstal

Nachdem Hitlers Armeen 1939/40 Deutschlands Nachbarländer mit Krieg überzogen hatten, entstand an der "Heimatfront" ein enormer Arbeitskräftemangel in Industrie, Landwirtschaft und im Dienstleistungssektor.

Millionen Menschen wurden deshalb nach Deutschland geschafft, um hier Zwangsarbeit zu leisten. Am Beispiel des Dorfes Stetten und der Städte Waiblingen und Fellbach wird dargestellt, woher diese Menschen kamen, wo und wie sie hier lebten und was aus ihnen nach dem Krieg geworden ist.

Der Vortrag kann auch in Zusammenhang mit dem Film "Das Heimweh des Walerjan Wrobel" von Rolf Schübel gebucht werden.


nach oben


Zur Person

Dozent für Regionalgeschichte
Übersetzer
Journalist










Impressum

Eberhard Kögel
Heidenäcker 1
71394 Stetten/Remstal
Tel. 07151/368806
E-Mail:


Erstellt von:
comperfect®